0
DEMOSHOP! Kein Verkauf!

Lauteracher Alb-Feld-Früchte
Nacktgerste von der Schwäbischen Alb
Angebaut in Deutschland auf der Schwäbischen Alb, in Biolandqualität

0,00
500 g
- 0.00€
ArtNr: 7040-105
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
0,00

BiolandEU Bio-Logo
Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g
Energie kJ / kcal 1418 kJ / 336 kcal
Fett 2,9 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,7 g
Kohlenhydrate 56,4 g
davon Zucker 1,4 g
Eiweiß 14,2 g
Salz <0,03 g
Allergiehinweise
Spuren möglich: Gluten, Dinkel, Gerste, Hafer, Roggen, Weizen, Gemüse / Hülsenfrüchte
nicht enthalten: Laktose
Kurzbeschreibung
Bioland-Dinkelmusmehl für die Zubereitung von Schwarzem Brei.
Zutaten
Nacktgerste*

Allgemeines
Helle Nacktgerste, ganze Körner.
Besonderheiten
Von den Bio-Landwirten auf der Schwäbischen Alb angebaut.
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Saisonartikel nein
Getreidesorten Nacktgerste
Packungsart Standardgröße
Qualität
Bio-Erzeugnis ja
Anteil an Bio-Zutaten 100% bio
Staatliche Siegel EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos Deutsche Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-006
Welcher Standard wird erfüllt Bioland, EWG 834/2007 Norm
Weitere Eigenschaften
vegan ja
vegetarisch ja
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsmaterial Papier
Verpackungsart Tüte
Preise und Konditionen
Pfand nein
Gesetzliche Angaben
Inverkehrbringer Lauteracher Alb-Feld-Früchte, Am Hochberg 25, D-89584 Lauterach
Weitere Informationen
Lager- und Aufbewahrungshinweis
Trocken lagern, Trocken lagern, vor Licht und Wärme schützen
Lager- und Aufbewahrungshinweis
Trocken und dunkel Lagern.
Rezept, Zubereitung
Nacktgerste kann als Suppeneinlage, in Aufläufen und im Porridge verwendet werden.
Verpackungsland
Deutschland
Zollrechtliche Herkunft
Deutschland (DE)
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Deutschland, Baden-Württemberg
Verarbeitungsland
Deutschland
Wechselnde Ursprungsländer
nein
GTIN Stück
4260192731540
Qualität
100% bio, Bioland, EWG 834/2007 Norm, EU Bio-Logo, Deutsche Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-006 | ABCERT
mehr über Lauteracher Alb-Feld-Früchte
Lauteracher Alb-Feld-Früchte
Am Hochberg 25
D-89584 Lauterach
Tel: 07375/922293
Fax: 07375/922238
Mail: info@lauteracher.de
EG-Kontrollnummer: D-BW-006-18014-BD


Feldfrüchte von der Schwäbischen Alb - ein Gemeinschaftsprojekt

Anfang der 1980er Jahre begann die Familie Mammel mit dem Anbau von Linsen in Lauterach auf der Schwäbischen Alb.

Seit 2001 bauen mehrere Bio-Höfe auf der Alb wieder Linsen an.
Damit wurde eine Tradition wiederbelebt, die in den 1950er Jahren aufgrund des großen Arbeitsaufwands bei Ernte und
Reinigung und wegen niedriger Erträge ausgestorben war.

Heute gehören etwa 100 Bio-Höfe zur Öko-Erzeugergemeinschaft „Alb-Leisa“.
Gemeinsam bauen sie auf ca. 280 Hektar Linsen und weitere traditionelle Feldfrüchte wie Buchweizen und Leindotter, Getreide und Ölsaaten an.
Lauteracher Alb-Feld-Früchte, ist der zentrale Punkt, an dem die Ernte der Erzeugergemeinschaft aufbereitet, verpackt und vermarktet wird.


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.