0
DEMOSHOP! Kein Verkauf!

Schweizer Käsespezialitäten
Gruyère AOP mild
HartkäseGruyère AOP mild vollmundig-herzhaft mit Rohmilch hergestellt, Rinde nicht zum Verzehr empfohlen

33,50
Kilo
00.0000.00 - 0.00€
vollmundig-herzhaft
ArtNr: 545
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
3,35100 g

Bio Suisse KnospeEU Bio-LogoAOP Schweiz
Kurzbeschreibung
Sein Geschmack ist fein aromatisch mit nussigen Aromen.
Klassisch auf Käseplatten oder als Fonduekäse.
Zutaten
KUHMILCH (ROHMILCH)*, Steinsalz, Milchsäurekulturen, tierisches Lab

*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
allergene Zutaten
Milch
Allgemeines
Die Region Greyerz ist schon seit dem 12. Jh. für ihre Käseherstellung bekannt. Käse dieser Region wurden damals schon nach Frankreich und Italien verkauft. Das 17. Jh. war ein wichtiger Schritt in der Geschichte des Gruyère AOP. In dieser Zeit wurden erste Maßnahmen ergriffen, um seinen Ursprung durch Stempel und Markierungen zu schützen. Die starke Emigration, die der Kanton Freiburg im 18. und 19. Jh. prägte, dehnte die geografische Region, in der Gruyère hergestellt wurde, auf weitere Kantone sowie auf das benachbarte Frankreich aus. Der Gruyère wurde häufig nachgeahmt. Ab Mitte des 19. Jh. versuchte der Berufsstand, eine anerkannte Ursprungsbezeichnung zu erwirken. Gespräche in Madrid (1891), Paris (1926) und anschließend in Rom (1939) führten zur Unterzeichnung eines ersten Vertrags über den Schutz der Bezeichnungen und des Ursprungs von Handelswaren. Der Gruyère wurde allerdings erst im Jahr 2001 international mit einer AOC versehen und erhielt 2011 die geschützte Ursprungsbezeichnung AOP.
Besonderheiten
Die Affinage (Reifung) des Gruyère AOP ist ein wichtiger Bestandteil des Produktionsprozesses. Der Gruyère AOP wird in verschiedenen Kellern gepflegt, in denen er in aller Ruhe ausreifen kann. Ein hohes Maß an Tradition, Erfahrung und Know-how in Sachen Affinage, Veredelung und Verarbeitung von Käse sind unerlässlich für die besondere Qualität des Gruyères.
Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g
Energie kJ / kcal 1650 kJ / 398 kcal
Fett 32 g
davon gesättigte Fettsäuren 18 g
Kohlenhydrate 0,5 g
davon Zucker <0,5 g
Eiweiß 27 g
Salz 1,5 g
Allergiehinweise
enthalten: Milch, Kuhmilcheiweiß, Milcheiweiß
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Region Westschweiz
Milchart Kuh
Süßung nicht gesüßt
Rohmilch ja
Wärmebehandlung keine
Wärmebehandlung Käse keine Wärmebehandlung
Wärmebehandlung Endprodukt Käse nein
Homogenisiert nein
Käsegruppe Hartkäse
Käsegruppe AT Hartkäse
Fett i. Tr. mindestens 49 %
mindestens ja
Produzent Vallée Verte GmbH
Fettgehaltsstufe Vollfettstufe
Fettgehaltsstufe AT Vollfettstufe
Fettgehaltsstufe CH Vollfettstufe
Art der Reifung rindengereift
Reifezeit Text Mind. 6 Monate
Reifezeit Zahl 6
Reifezeit Einheit Monat(e)
Labart Kälberlab
Salz 1,5 %
Salzart Steinsalz
Rinde verzehrbar nein
Rinde Naturrinde, nicht zum Verzehr empfohlen
Käseform Keilstück
Haltbarmachung vakuumiert
Qualität
Bio-Erzeugnis ja
Staatliche Siegel EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos Schweizer Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle CH-BIO-006, DE-ÖKO-003
Welcher Standard wird erfüllt Bio Suisse Knospe
Weitere Qualitätskriterien und Labels AOP Schweiz
weitere Bezeichnungen
Aussprache Grüjähr
Gesetzliche Angaben
Zusatzstoffe, Rechtlicher Hinweis Keine deklarationspflichtigen Zusatzstoffe vorhanden
Rechtlicher Hinweis Ergänzung mit Rohmilch hergestellt, Rinde nicht zum Verzehr empfohlen
Rechtliche Bezeichnung des Produkts Hartkäse
Inverkehrbringer Vallée Verte GmbH, Freiburger Straße 2a, D-77694 Kehl
Weitere Eigenschaften
Hoher Gehalt an Eiweiß
vegetarisch nein
koscher nein
Rohstoffe nicht jodiert ja
ungesüßt ja
Lebensmittel gentechnikfrei ja
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsart Stück
Verpackungsmaterial PE
Sensorik, Beschaffenheit
Geschmack Der komplexe Geschmack entfaltet sich nach und nach, beginnend mit fruchtigen Aromen, einer angenehmen aromatischen Würze und einer pikanten Note im Abgang.
Geruch fein würzig
Konsistenz schnittfest, geschmeidig, dicht und angenehm bissfest. Mit zunehmender Reifung wird er körnig und leicht brüchig.
Weitere Informationen
Lager- und Aufbewahrungshinweis
Bei 4°C bis 8°C lagern
Lager- und Aufbewahrungshinweis
Gekühlt bei 4-8 °C lagern
Herstellung
Es wird ausschliesslich Rohmilch von Kühen verwendet, die mit natürlichem Futter ernährt werden, Weidegras im Sommer und Heu im Winter, silofrei und ohne Zusatzstoffe. Die Höfe der Milchproduzenten befinden sich in der Nähe der Käserei und liefern die Milch zweimal täglich, morgens und abends. Für die Herstellung eines Laibes Gruyère AOP sind 400 Liter Milch erforderlich. Die Milch wird in einem Kessel auf 32°C erwärmt. Mittels Milchsäurekulturen und tierischem Lab wird die Gerinnung eingeleitet. Die so entstandene Gallerte wird mit der Käseharfe zerschnitten. Danach wird die Molke und die Bruchmasse erneut auf 53°C erhitzt (gebrannt). Anschließend wird der Bruch in die Käseformen gefüllt, gepresst und gesalzen. Schließlich müssen die Laibe mehrere Monate reifen. Während dieser Zeit werden sie regelmäßig gewendet und mit Salzlake gepflegt.
In jede Form für den Gruyère AOP wird ein markiertes Blech eingefügt, um die Bezeichnung «Le Gruyère AOP» und die Zulassungsnummer der Käserei einzuprägen. Diese Technik gibt jedem Laib eine Identität und ermöglicht die Rückverfolgbarkeit.
Rezept, Zubereitung
Der Gruyère ist ein feiner Dessertkäse. Ferner darf er in keinem echten Schweizer Käsefondue fehlen. Außerdem lässt er sich bestens überbacken.

Älplermagronen
Zutaten: 450 g festkochende Kartoffeln | 250g Nudeln | 500ml Wasser | 2 Esslöffel Gemüsebrühe | 250ml Schlagsahne | 100g Gruyère | Salz | Pfeffer

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Danach die Kartoffeln waschen, schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Nudeln in Salzwasser 8-10 Min. kochen und abgießen. In einem zweiten Topf Wasser zum Kochen bringen, die Gemüsebrühe und Sahne einrühren, Kartoffelwürfel zugeben und 5-6 Minuten kochen lassen. Die fertigen Nudeln unterrühren und in eine Auflaufform füllen. Mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen verfeinern. Schließlich den Gruyère reiben, über den Auflauf streuen und im Backofen 15 Minuten backen. Bon Appetit!

Zum Gruyère AOP passt ein schwarzer Tee sehr gut. Wenn es Alkohol sein darf sind säurearme aber gehaltvolle Weißweine passende Begleiter, z.B. ein Sauvignon Blanc oder ein Johannisberger (Silvaner). Rotweine harmonieren am besten mit dem Gruyère wenn sie samtig und nicht zu tanninreich sind. Hier würde sich ein Spätburgunder, Merlot, oder Gamay empfehlen.

Quelle: InterCheeseAG und gruyere.com
Zutatenlegende nach Branchenstandard
*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Schweiz
Zollrechtliche Herkunft
Schweiz (CH)
Wechselnde Ursprungsländer
nein
Verarbeitungsland
Deutschland
Verpackungsland
Deutschland
GTIN Stück
4046896507359
Qualität
Bio Suisse Knospe, EU Bio-Logo, Schweizer Landwirtschaft, AOP Schweiz
Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-003 | Lacon
CH-BIO-006 | bio.inspecta
mehr über Schweizer Käsespezialitäten
Vallée Verte GmbH
Freiburger Straße 2a
D-77694 Kehl
Tel: 0049 7851/99 45 69 0
Fax: +49 (0) 7851/99 45 69 99
Mail: info@vallee-verte.de
EG-Kontrollnummer: DE-ÖKO-003


Die Firma Vallée Verte GmbH, gegründet 1999 hat sich auf die Bereiche Handel und Disposition von Käse aus ökologischer Landwirtschaft spezialisiert und konnte sich innerhalb der letzten Jahre zu einem der führenden Handelsunternehmen in diesem Marktsegment etablieren. Der Kundenkreis umfasst insbesondere den deutschen, aber auch den europäischen Bio-Großhandel.